Erleichtert durch Danielle Hirsch.

    Datum: Freitag, 25. März 2022

    Zeit: 13.00 GMT

    Noch während ihres Studiums der Umwelt- und Entwicklungsökonomie zog es Danielle mit 20 Jahren in die Slums Mexikos. Dort erlebte sie hautnah, wie sehr sich unsere wirtschaftliche Realität von der Theorie aus dem College unterscheidet.

    In den 90er Jahren arbeitete Danielle als internationale Beraterin für lokale Regierungen in Ländern wie Chile, den zentralasiatischen Republiken und Bangladesch sowie für UN und Weltbank. Derzeit leitet sie die niederländische Umweltorganisation Both ENDS, wo sie als Teil breiterer sozialer Bewegungen und zivilgesellschaftlicher Netzwerke auf der ganzen Welt an Herausforderungen der Umweltgerechtigkeit arbeitet.

    Danielle sieht, wie der Einfluss der Niederlande weit über unsere Grenzen hinausreicht. Mit ihrem Handel mit Produkten aus dem brennenden Amazonas, unserem fossilen Mainport-Modell und unseren Steuerabkommen tragen die Niederlande zu globaler Armut und Klimaproblemen bei. Und es muss somit Teil der Lösung werden. Niederländische Handelsbeziehungen, Finanzkapital und unser innovatives landwirtschaftliches Wissen bieten schnelle Erfolge und langfristige Lösungen. Deshalb stehe sie für eine andere niederländische außenpolitische Agenda. Eine, die eine nachhaltige Zukunft für Menschen auf der ganzen Welt schafft.

    Danielle lebt mit ihrem 16-jährigen Sohn, ihrem Partner und 2 Katzen in Amsterdam.

    Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir unser Gespräch über Macht und die Bedeutung dieses Wortes für uns und unsere Organisationen fortsetzen werden. Aus unserem letzten Vortrag Anfang des Monats wurde deutlich, dass dieses Thema in uns allen sehr lebendig ist und die Art und Weise prägt, wie wir uns an unserem Arbeitsplatz zurechtfinden. Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass Danielle Hirsch, CEO von Both Ends, unsere Sitzung erneut moderieren wird.

     
    Bitte besuchen Sie uns am Freitag, den 25. März, um Ihr Verständnis von Macht in und zwischen Organisationen zu vertiefen. Wenn Sie die erste Sitzung zu Power verpasst haben und eine Aufzeichnung erhalten möchten, senden Sie bitte eine E-Mail [E-Mail geschützt]

     

    Kontext und Hintergrund

    Wir hören Leute von „Macht über“ und „Macht mit“ sprechen; über Machtzentren und geteilte Macht; „Der Macht die Wahrheit sagen“.
     
    Wir wissen, dass Macht beeinflusst, korrumpiert, Funktionsstörungen verursacht und die Arbeit erledigt. Wir verstehen den Begriff „Machtergreifung“ und gleichzeitiges Abgleiten in die Opferrolle. Als Organisationen sind wir uns darüber im Klaren, dass wir unsere Mitarbeiter befähigen müssen. So lass uns reden.
     
    In unserem einstündigen Workshop führt Danielle Hirsch, CEO von Both Ends, eine interaktive Erkundung der Macht und wie sich diese in uns selbst und unserer Organisation zeigt. Und oft übersehen wird die einfache Frage „Was ist Macht und was bedeutet das für Sie?“
     
    Die Idee dieser Sitzung ist es, alle unterschiedlichen Facetten der Macht sichtbar zu machen – verborgen, subtil, unbewusst und wie sich diese in unserer täglichen Interaktion auswirken. Wir werden gemeinsam daran arbeiten, wann Macht dient und wann nicht; Wann ist Macht eine Kraft zum Guten oder wann wird Macht von Ego und Unsicherheit ausgeübt?
     
    Melden Sie sich jetzt an und bringen Sie Ihre einzigartige Perspektive ein. Die Kraft dieses Workshops liegt in der Vielfalt, den unterschiedlichen gelebten Erfahrungen und dem aktuellen Kontext. Wir würden uns also freuen, Sie bei uns zu haben. Wir werden die Anzahl für diese Zusammenarbeit so carpe diem begrenzen – und melde dich so schnell wie möglich unten an.
     

     

    Sie werden in diesem Vortrag einen enormen Wert finden, wenn:

    • Sie wechseln von einer hierarchischen Struktur zu selbstverwalteten Teams/Hubs
    • Sie möchten die Stromversorgung an regionalen Standorten dezentralisieren
    • Sie entwickeln eine Kultur der effizienten Entscheidungsfindung, Initiative und gemeinsamen Führung
    • Sie möchten mehr Verantwortung und Autonomie in Ihrer gesamten Organisation fördern.
    • Sie möchten Ihre eigene Kraft loslassen und andere stärken